Fahren die Abgeordneten des Deutschen Bundestags bald mehr mit dem Taxi?

Die Firma RocVin, die bisher im Auftrag des Deutschen Bundestags die Fahrbereitschaft verstärkte und es somit den Abgeordneten ermöglichte, mit Limousinen innerhalb Berlins von A nach B zu befördert zu werden, hat das Insolvenzverfahren beantragt. Inwiefern nun die vertraglich vereinbarten Pflichten weiterhin erfüllt werden können, scheint noch nicht abschließend geklärt. Durchaus kann es aber nun dazu kommen, dass die MdB öfters mit dem Taxi durch Berlin fahren müssen bzw. dürfen.

Kommentare sind auch per Facebook und Google+ möglich.

Loading Facebook Comments ...
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar