Polizeiliche Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung von Motorradunfällen

Mitten in der Hochsaison wird die Berliner Polizei ab dem 28. Juni bis zum 3. Juli im gesamten Stadtgebiet intensive Verkehrskontrollen zur Überwachung motorisierter Zweiräder durchführen.
Das bedeutet, dass insbesondere die Einhaltung zulässiger Höchstgeschwindigkeiten sowie das Verhalten bei Fahrstreifenwechseln und Überholmanövern, also die Hauptunfallursachen, überwacht werden. Darüber hinaus erfolgt auch eine Überprüfung der Kräder hinsichtlich etwaiger technischer Veränderungen. Bei einer vergleichbaren Aktion im Vorjahr wurden annähernd 6.000 motorisierte Kradfahrerinnen sowie -fahrer angehalten und überprüft.
Mit der Aktion will die Berliner Polizei die Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer zu einer vorschriftsmäßigen Teilnahme am Straßenverkehr bewegen und somit einen wesentlichen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten.
Im Jahr 2010 verunglückten bei über 3.700 Unfällen im Berliner Straßenverkehr insgesamt mehr als 2.000 Biker. Neun Kradfahrer verloren im vergangenen Jahr im Straßenverkehr ihr Leben.

(Pressemeldung der Berliner Polizei)

Kommentare sind auch per Facebook und Google+ möglich.

Loading Facebook Comments ...
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar